Pinsetter

Aus Bowlinglexikon
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Pinsetter ist eine Maschine, die über dem Pindeck angebracht ist und für das Aufstellen der Pins zuständig ist.

Die Maschine wird auch als Steller bezeichnet.

Klipper.png

To Do
Bild eines Pinsetters einfügen

Funktionen

Der Pinsetter hat auf modernen Bahnen insgesamt drei Funktionen:

  • Aufstellen des vollen Bildes vor dem ersten Wurf
  • Aufnehmen, Hochheben und wieder Absetzen der Pins, die nach dem ersten Wurf noch nicht umgeworfen wurden, während der Rechen Pins, die auf dem Pindeck liegen geblieben sind, in die Falle schiebt
  • Während der Aufnahme der Pins erkennen, welche Pins aufgenommen wurden, um das aktuelle Ergebnis an den Zählcomputer weiterzugeben

Die letzte Funktion ist erst mit neueren Bahnen hinzugekommen, die über automatische Zählsysteme verfügen.

Schutz

Während der Arbeit ist die Maschine durch den Rechen vor weiteren Bällen, die auf die Bahn geworfen werden, geschützt.

Aufnahmeklammern

Die Pins werden mit beweglichen Klammern im Pinsetter gehalten, die mechanisch geöffnet und geschlossen werden können. Diese Klammern unterliegen Verschleiß. Ist der Verschleiß zu groß, werden typischerweise einzelne Pins beim Absetzen des vollen Bildes nicht korrekt auf das Pindeck gestellt und fallen deshalb schon vor dem ersten Wurf um.